RHEYDT ONLINE
 web: www.rheydt-online.de |   Email: info@rheydt-online.de | Mitmachen bei Rheydt-Online: Preise und Infos
© 2016 - Rheydt-Online - Udo Küppers

Schmölderpark Rheydt

in der Rheydter-City

Mit   seinen   fast   16   Hektar   großen   Fläche   lädt   der   nach   Carl   Schmölder   benannte   Park   zu   jeder   Jahreszeit   zum   flanieren   ein.   Neben   netter  Gastronomie und einem alten Baumbestand finden Sie dort einen kleinen Weiher, Kinderspielplätze und eine Mini-Golf-Anlage. Der Schmölderpark gehört zu den schönsten Parkanlagen in Mönchenggladbach.

Schmölderpark - von Carl Schmölder als Erholungsort angelegt

Stadtgeschichte schrieb Carl Julius Schmölder 1888 mit der Gründung des Rheydter „Verschönerungsvereins", dessen Vorsitz er übernahm. Der Verein erwarb eine Waldparzelle und schenkte sie der Stadt mit der Auflage, daraus einen öffentlichen Park zu machen. Schmölder selbst stiftete 10.000 Mark und sammelte unter den ansässigen Geschäftsleuten Geld. Nachdem die Stadt selbst weitere 65.000 Mark gegeben hatte, konnte zusätzliches Land gekauft und mit Rodungsarbeiten begonnen werden. Am 20. Juli 1883 wurde der Kaiserpark, den Schmölder selbst gestaltet hatte, feierlich der Öffentlichkeit übergeben.
Rheydt-Online
Rheydt-Online
Rheydt hat was…. web: www.rheydt-online.de   |   Email: info@rheydt-online.de
© Udo Küppers - Rheydt - Online

Schmölderpark Rheydt

in der Rheydter-City

Mit   seinen   fast   16   Hektar   großen   Fläche   lädt   der   nach   Carl   Schmölder   benannte   Park   zu   jeder   Jahreszeit   zum   flanieren   ein.   Neben   netter  Gastronomie und einem alten Baumbestand finden Sie dort einen kleinen Weiher, Kinderspielplätze und eine Mini-Golf- Anlage. Der Schmölderpark gehört zu den schönsten Parkanlagen in Mönchenggladbach.

Schmölderpark - von Carl

Schmölder als Erholungsort

angelegt

Stadtgeschichte schrieb Carl Julius Schmölder 1888 mit der Gründung des Rheydter „Verschönerungsvereins", dessen Vorsitz er übernahm. Der Verein erwarb eine Waldparzelle und schenkte sie der Stadt mit der Auflage, daraus einen öffentlichen Park zu machen. Schmölder selbst stiftete 10.000 Mark und sammelte unter den ansässigen Geschäftsleuten Geld. Nachdem die Stadt selbst weitere 65.000 Mark gegeben hatte, konnte zusätzliches Land gekauft und mit Rodungsarbeiten begonnen werden. Am 20. Juli 1883 wurde der Kaiserpark, den Schmölder selbst gestaltet hatte, feierlich der Öffentlichkeit übergeben.